Rezension "Don´t Kiss Ray"



Verlag für die deutsche Ausgabe: dtv Verlag

Preis: 12,95 Euro
Format: Broschiert
AutorSusanne Mischke
ISBN: 978-3423740265
Erschienen: 7. April 2017

INHALTSANGABE


Am Waffelstand eines Musikfestivals lernen Jill und Ray sich kennen und zwischen ihnen funkt es sofort. Leider fällt das verabredete Date einem Gewittersturm zum Opfer und Jill stellt sich darauf ein, dass sie Ray nie wiedersehen wird – nur um später, beim Konzert der Nachwuchsband „Broken Biscuits“, aus allen Wolken zu fallen: Der Leadsänger der Band, dessen Poster (nicht nur) die Wand ihrer besten Freundin schmückt, ist kein anderer als Ray! Und damit nicht genug: „Hallo, Mädchen mit der Puderzuckernase, falls du da bist … Tut mir leid, dass es vorhin nicht geklappt hat. Versuchen wir es morgen noch mal?“, ruft er ins Publikum. Und handelt sich und Jill ungeahnte Probleme ein: Nicht nur, weil Ray laut Vertrag keine Freundin haben darf, sondern vor allem, weil ein fanatischer Fan die beiden fotografiert hat und im Netz eine wahre Hetzjagd lostritt. Jill und Ray müssen sich trennen, bevor ihre Beziehung richtig begonnen hat, doch vergessen können sie sich nicht …
Quelle: dtv Verlag

MEINE MEINUNG


Genau das brauchte ich! Ich muss dazu sagen, ich liebe solche Geschichten, auch wenn man sie schon in tausendfacher Ausführung gelesen hat. Doch hier war mal wieder der vollkommen eigene Stil mit dabei, was mir allerdings teilweise nicht ganz gepasst hat. Aber bleiben wir erstmal beim Anfang, ich habe zuvor noch nie etwas von der Autorin gelesen aber gehört, gruslig war jedoch das sie anscheint mich kennt. Jedenfalls ist die liebe Jill nicht nur vom Aussehen und Charakter mein exaktes Double, sondern wohnt auch noch im gleichen Berliner Bezirk. Für einen Moment hab ich mich wirklich etwas verfolgt gefühlt, allerdings war es wirklich mal erfrischend eine Ähnlichkeit zu einem Charakter festzustellen. Die Geschichte selbst fängt niedlich an und wird durch einen locker, leichten Schreibstil schnell nach vorne getrieben und man ist sofort drin. Das Buch ist wohl das, was jedes Mädchenherz was jemals einen Typen aus einer Band oder generell aus dem Musikbusiness gut fand, höher schlagen lässt. Allerdings wurde dieser Lesefluss teilweise etwas gedämpft und das Buch wurde sogar an manchen Stellen recht langweilig. Aber jedes mal wenn ich dachte, jetzt ist der Zeitpunkt wo du einen Stern abziehst, hat es mich doch wieder hochgerissen. Insgesamt ein wirklich unglaublich niedliches Buch, was vor allem für Zwischendurch nur zu empfehlen ist.

 COVER

Ein Mädchentraum. Als 14 jährige wäre ich bei dem Cover sicherlich ausgeflippt, jetzt ist es mir jedoch etwas zu süß!

 BEWERTUNG
 / 
(3,0 VON 5)


Vielen dank an den dtvVerlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! :)

Rezension "Der Prinz der Elfen"


Verlag für die deutsche Ausgabe: random house

Preis: 16,99 Euro
Format: Gebundene Ausgabe
AutorHolly Black
ISBN: 978-3570164099
Erschienen: 3. April 2017

INHALTSANGABE


Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …
Quelle: random house

MEINE MEINUNG


Zuvor möchte ich gerne sagen das mir das hier nicht leicht fällt, den ich liebe Holly Black. Die Spiderwicks waren meine Kindheit und ich war so gespannt auf ein neues Buch von ihr, doch dieses Buch war anders. Sehr viel anders und mir hat dieses anders nicht gefallen. Ich kann mir sehr gut Vorstellen das dieses Buch vielen anderen gut gefallen wird, ich habe mehrere positive Kritiken zu diesen Buch gesehen und verstehe auch warum sie es mochten, für mich war es leider absolut nichts. Der Schreibstil war diesmal teilweise Verwirrend und die Geschichte für mich leider einfach nur nervig, ich konnte die meisten Handlungen der Protagonistin nicht nachvollziehen und auch das zusammentreffen der Magiewelt und der unseren, hat mir in diesen Fall, leider nicht gefallen. Was mir jedoch wieder sehr gut gefallen hat, war allgemein die Beschreibung der Umgebungen, keine schafft es so wie Holly Black, einen Wald und die Welt der Elfen zum Leben zu erwecken. Leider hat mich jedoch auch das nicht Überzeugen können diesem Buch mehr Sterne zu geben. Insgesamt ist Der Prinz der Elfen besonders, sicherlich für einige Leute das absolut, perfekte Buch. Für mich war es leider nichts.

 COVER

Erst fand ich es total schrecklich, warum auch immer. Mittlerweile und nach längerem in der Hand gehalte, bin ich Verliebt. Das Cover passt perfekt zur Geschichte und ist ein kleines Cover Highlight.

 BEWERTUNG
 / 
(2,0 VON 5)

Vielen dank an den random house für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! :)

A Court of Wings and Ruin Theorien





Ah, es ist nicht mal mehr eine Woche und ich kann es kaum erwarten, aber bevor es jetzt wirklich soweit ist und wir den dritten Band der ACOTAR Reihe von Sarah J. Maas in den Händen halten können sind hier ein paar Theorien, die ich für wahrscheinlich halte oder eben nicht! - Vorsichtig, wer nich Band zwei, A Court of Mist and Fury gelesen hat sollte das hier nicht lesen. Falls ich Throne of Glass erwähne schreibe ich das über die jeweilige Theorie, also viel Spaß! :)


Theorie 1: 

Feyre ist Schwanger! Oh mein Gott, ein High Lord Baby, das wäre ahhhhh. Ich würde mir zwar wünschen das Rhysand und sie Zeit für sich haben, aber genau wie viele anderen Fans habe auch ich mich gefragt wieso allerdings genau an dieser Stelle nochmal auf die Schwangerschaften und den mating bond eingegangen wird. 

"What’s normal?” I said. I could barely look at him without wanting to combust. “The … frenzy,” he said carefully, as if fearful the wrong word might send us both hurtling for each other before we could get sustenance into our bodies. “When a couple accepts the mating bond, it’s … overwhelming. Again, harkening back to the beasts we once were. Probably something about ensuring the female was impregnated.” My heart paused at that. “Some couples don’t leave the house for a week. Males get so volatile that it can be dangerous for them to be in public, anyway. I’ve seen males of reason and education shatter a room because another male looked too long in their mate’s direction, too soon after they’d been mated.”


Wie ich Sarah J. Maas mittlerweile kenne würde sie nie so etwas erwähnen ohne dabei etwas im Hinterkopf zu behalten. Irgendwann führt alles was ein Charakter gesagt hat zu dem gesagten zurück. Also vielleicht ist es tatsächlich möglich das wir ein High Lord Baby in Acowar erwarten können? Ich persönlich hoffe es eigentlich wenn erst zum Ende im Epilog! 



Theorie 2:


Jemand vom Night Court wird sterben! Das ist mittlerweile ja nicht mehr eine Theorie, sondern leider ein Fakt, den Sarah J. Maas hat bereits bestätigt das jemand vom inneren Zirkel sterben wird. Nun zu meiner Theorie, da Sarah selbst Nessian viel zu sehr liebt und Cassian in Band zwei bereits seine Flügel opfern musste, denke und hoffe ich das die beiden überleben werden. Rhysand wird als Hauptcharakter hoffentlich nicht sterben, ich denke dann würde sie auch jeder "hassen" und dann wären wir bei den drei Vermutung. Fangen wir bei Mor an, ich kann mir vorstellen das sie sich opfern wird, einerseits weil ihre Vergangenheit so schlimm ist das sie bereit ist ihr Leben zu beenden und das vor allem für ihre Freunde. Allerdings gibt es da noch Azriel, der sich ebenfalls opfern könnte, jedoch vielleicht in diesem Fall um Mor zu schützen. Danach erwarte ich jedoch ein Liebesgeständnis von beiden Seiten und ganz viele Tränen. Nun zu meiner wahrscheinlichsten Annahme, Amren wird sterben. Jap. Ich mag sie auch total, aber im Gegensatz zu ihren Freunden hat sie keinen Partner, was ihren Tod "erträglicher" machen würde, dazu wissen wir bereits das Amren etwas anderes ist, etwas gefangen in einen Körper und vielleicht schaffte sie es sich zu befreien und so ihre Freunde zu beschützen. 



Theorie 3 (Achtung Heir of Fire/Queen of Shadows Spoiler): 



Und da wären wir auch schon bei der Theorie die ich am meisten Liebe und so sehr hoffe das sie wahr ist. Throne of Glass und A Court of Throns and Roses haben eine Verbindung und zwar Amren. Wie wir wissen ist Amren ein anderes Wesen, wie wäre es mit einem Drachen? In Band zwei als Feyre und sie über Blut reden erwähnt sie das Ziegen Blut nicht ihr Lieblingsblut ist und dieses sie an anderen Zeiten, an einen anderen Ort beziehungsweise vielleicht sogar ein anderes Land/Dimension erinnert. Und jetzt erinnern wir uns an Manon und ihren Drachen Abraxos uns wie sie zusammen Ziegen gejagt haben.... Oh ja! Ich vermute das Abraxos in Wahrheit Amren ist oder eben andersrum. Er könnte immerhin irgendwie durch die Wyrdschlüssel in eine andere Dimension gekommen sein und dabei in eine andere Gestalt verband worden sein. Außerdem heißt der Titel WINGS, somit hoffe ich wahnsinnig darauf das Amren ein Drache ist und dazu bitte Abraxos oder ein anderer Drache der Hexen? 


Theorie 4:


Feyre wird die Flügel von Rhysand seiner Familie bei Tamlin finden. Mir wird beim Gedanken schon schlecht, aber mittlerweile wissen wir ja was Tam Ham getan hat und das Feyre nie in diesen einen raum durfte. Was ist wenn er dort die Flügel aufbewahrt oder sogar wie Trophen an der Wand zu hängen hat. Ich hoffe zwar das diese Theorie nicht stimmt, kann es mir aber wahnsinnig gut vorstellen. 



Theorie 5: 


Ianthe ist Schwanger! Sarah J. Maas hat bereits verraten das wir mehr über Calanmai erfahren werden, aber warum erfahren wir mehr darüber? Immerhin steht bereits fest das Feyre zu dieser Zeit bei Rhysand war und nicht bei Tamlin. Nun muss Tamlin ja auch zu Calanmai jemanden erwählen, was ist also wenn er Ianthe gewählt hat, die Irre Pristerin die unbedingt ein High Lord Baby will. Jap. Ich halte das für äußerst wahrscheinlich und kann mir sogar vorstellen das sie am Ende sogar noch Tamlin tötet damit seine Macht auf sie über geht. 


Theorie 6:


Tamlin besinnt sich am Ende für das Richtige zu kämpfen und stirbt dabei. Ich hoffe das Tamlin tatsächlich sein Ende findet, aber in Reinen mit Lucien, Feyre und allen anderen. Das er versteht was er falsch gemacht hat und für die anderen bei einen epischen Kampf zurück bleibt um ihnen einen Vorsprung zu verschaffen und dabei umkommt. Vielleicht sagt er noch, falls Feyre schwanger sein sollte, das er es für sie und das Kind tut und sie eine wundervolle Mutter wird und entschuldigt sich bei Rhysand und ihr für alles. Hach, dann könnte ich Tamlin the tool vielleicht sogar etwas verzeihen. 

-

So das waren meine Theorien, ich möchte unbedingt noch eure Theorien hören und falls ihr jetzt ACOWAR schon in den Händen haltet, viel Spaß :) 

Rezension "Grischa - Goldene Flammen"


Verlag für die deutsche Ausgabe: Carlsen Verlag

Preis: 7,99 Euro
Format: Gebundene Ausgabe(Gebruacht gekauft) / Taschenbuch
Autor: Leigh Bardugo
ISBN: 978-3551313263
Erschienen: 22. Juli 2014

INHALTSANGABE


Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Unscheinbar und still lebt sie im Schatten ihres Kindheitsfreunds Maljen, dem erfolgreichen Fährtenleser und Frauenschwarm. Keiner darf wissen, dass sie heimlich in ihn verliebt ist, am allerwenigsten er selbst. Erst als sie ihm bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich Alinas Dasein auf einen Schlag. Man munkelt, sie hätte übermenschliche Kräfte, und nicht zuletzt der Zar selbst wird nun auf sie aufmerksam …
Dies ist der erste Band der Grischa-Trilogie von Leigh Bardugo.
Quelle: Carlsen Verlag

MEINE MEINUNG


Nachdem alle so von Grischa geschwärmt hatten musste ich es auch lesen, allerdings hat mich das Buch fast in die Verzweiflung getrieben. Ich kann mich bis jetzt nicht entscheiden ob ich es wahnsinnig gut oder lediglich in Ordnung finde. Das Buch hat insgesamt unglaublich gut angefangen, ich wollte sofort wissen wie es weiter geht und war dann zwischendurch wirklich total fertig das ich unterbrechen musste und dann kam es immer mal wieder zum Stocken, nie richtig zu einem Punkt der mich total geflasht hat. Ich weiß nicht ob dieser Teil lediglich als Einführung in eine Welt und Geschichte bietet, die nun vollkommen überwältigend in Band zwei und drei präsentiert wird oder ob die Autorin nur um den heißen Brei redet. Ich hoffe auf ersteres, immerhin ist die Welt faszinieren und ich will mehr. Das ganze ist Russisch angehaucht, was nun auch nicht all zu oft vorkommt und mich nach einiger Zeit total an das Märchen Anastasia erinnert hat. Die Charaktere waren in Ordnung, einige fand ich tatsächlich total toll und manche werde ic wohl bald schon vergessen haben. Allerdings muss ich dennoch unbedingt wissen was nun in den nächsten Bänden passiert. 


 COVER

Puh! Das Hardcover finde ich persönlich noch echt schön, aber die Taschenbuch ausgabe geht gar nicht, weshalb ich die Reihe auch auf Englisch weiter lesen werde. 

 BEWERTUNG
 / 
(3,5 VON 5)

Rezension "Hallo Leben, hörst du mich?"



Verlag für die deutsche Ausgabe: random house

Preis: 14,99  Euro
Format: Gebundene Ausgabe
Autor: Jack Cheng
ISBN: 978-3570164563
Erschienen: 06. März 2017

INHALTSANGABE


Was würdest du tun, wenn du allein mit deiner Mom lebst, die manchmal ihre “ruhigen Tage” hat, und du planst, deinen iPod mit einer selbstgebauten Rakete ins All zu schießen, um den Außerirdischen das menschliche Leben auf der Erde zu erklären?


Ganz einfach: Der 11-jährige Alex wagt gemeinsam mit seinem Hund Carl Sagan die große Reise quer durchs Land zu einer Convention von Raketen-Nerds. Dabei lernt er nicht nur die unterschiedlichsten Menschen kennen, sondern erfährt auch eine Menge über Freundschaft, Familie, Liebe und all die anderen Dinge, die das Leben als Mensch so lustig, traurig, wunderschön und überraschend machen. Und zum Schluss ist Alex´ Welt um viele kostbare Freundschaften und sogar eine Schwester reicher.
Quelle: random house

MEINE MEINUNG


Als ich das Buch zum ersten mal gesehen habe, ist mir lediglich das Cover aufgefallen. Der Klappentext war niedlich, in Ordnung und ganz okay, aber eben nichts besonderes. Was mich neugierig gemacht hat waren am Ende die guten Bewertungen bei der Englischen Ausgabe und Gott sei dank hab ich mich daran Orientiert. Dieses Buch ist alles andere als "nur" niedlich und In Ordnung und vor allem ist es nicht nur okay. Dieses Buch ist wundervoll, besonders und einfach himmlich anders. Alex, aus dessen Sicht die Geschichte Erzählt wird, ist unglaublich sympatisch und vor allem zum Knuddeln. Die Reise die man zusammen mit Alex durchsteht ist eine Achterbahn der Gefühle: Freude, Hass, Trauer, Liebe - ich habe es alles Gefühlt. Alleine der Schreibstil war am Anfang für mich etwas schwierig, nicht weil er schwer war, aber dadurch das es aus der Sicht eines Kindes erzählt wird ist das ganze auch etwas naiver und kindlicher, woran man sich nach einer Weile jedoch gewöhnt. Wer also lust auf ein wundervolles, einzigartiges Buch hat, was mal nicht ganz der Norm entspricht sollte sich "Hallo Leben, hörst du mich?" anschauen. 


 COVER

Als ich das Cover gesehen habe hätte ich am liebsten geknuddelt, ist es nicht wunderbar schön und verspielt? Ich liebe, liebe, liebe es. 

 BEWERTUNG
 / 
(4 VON 5)


Vielen dank an den random house für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! :)

Rezension "Paper Prince - Das Verlangen"



Verlag für die deutsche Ausgabe: Piper Verlag

Preis: 12,99  Euro
Format: Broschiert
Autor: Erin Watt
ISBN: 978-3492060721
Erschienen: 003. April 2017

INHALTSANGABE


Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert - vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?

Quelle: Piper Verlag

MEINE MEINUNG


Arg! Gr! Uff! Hach! Ich glaub diese kleinen, komischen Wörter passen ganz gut zu meinen Gefühlen für Band zwei der Paper Reihe. Es war wiedermal eine Qual dieses Buch zu lesen, einerseits weil ich es furchtbar langweilig fand und andererseits weil ich total Begeistert war. Dieses Buch ist einfach schrecklich, es ist pure Hass-Liebe. Einerseits berühren mich die Charaktere kaum, jedoch denke ich trotzdem nach jedem Buch noch einmal darüber nach und erinnere mich an die Merkmale der Charaktere. Wenn mich jemand fragen würde wie der und der Charakter aussieht wüsste ich es auch auch nach einigen anderen Büchern noch. Der Schreibstil der Autorin ist im Allgemein vollkommen in Ordnung, nichts besonderes und an gewissen stellen an die heutige Jugendsprache angelehnt. Allerdings muss ich auch sagen, das mir Band zwei noch etwas besser als Band eins gefallen hatte. Das liegt einerseits daran das die Charaktere ihre Rolle irgendwie gefunden hatten, man wusste mittlerweile wer mit wem zutun hatte und wer der "Bösewicht" war, was es für mich etwas einfach gemacht hat die Handlung der Personen nachzuvollziehen, was mir in Band eins teilweise etwas schwer gefallen war. Was mir in Band zwei auch viel besser gefallen hat, war der wechsel der Ansichten. Insgesamt war jedoch wieder das Ende der endgültige Grund das ich weiter lesen wollte. Also mal wieder die totale Hass-Liebe und dieser schreckliche Suchtfaktor zum Ende. 


 COVER

Schön. Schöner. Paper Prince. Ich liebe die Cover der Reihe einfach und finde es einfach großartig das man sie aus dem Englischen übernommen hat. 

 BEWERTUNG
 / 
(3,5 VON 5)


Vielen dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! :)

Rezension "Heir of fire - Erbin des Feuers"


Verlag für die deutsche Ausgabe:  Dtv Verlag

Preis: 11,95  Euro
Format: Taschenbuch
Autor: Sarah J. Maas
ISBN: 978-3423716536
Erschienen: 23. Oktober 2015

INHALTSANGABE


Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird.
Quelle: dtv Verlag

MEINE MEINUNG


Es bricht mir das Herz. Habt ihr euch die Sterne angesehen? Ich konnte Band drei nicht mehr als vier Sterne geben und das liegt zum einen daran das in diesem Buch absolut nichts bzw sehr, sehr wenig passiert und das trotz der vielen Seiten. Der Band war eindeutig ein Übergang um neue Charaktere und neue Welten einzubinden und Vorzustellen. Für mich hat es sich dennoch gelohnt, die Geschichte rund um Celaena und die neuen und alten Charaktere sind der Wahnsinn und ich glaub ich kann es nicht oft genug sagen: Ich liebe Sarah J. Maas. Die Welt ist grandios, die Charakter sind super und der Schreibstil zum umhauen. Allerdings war ich nach dem Ende von Band zwei doch recht gespannt und meine Erwartungen wurden etwas gebremst, ich würde nicht sagen das dieses Buch langweilig ist oder schlecht, aber im Vergleich zu Band eins und zwei wurde mir ein wenig der Wind aus den Segeln genommen - was nur heißt das ich fünf statt zwei Tage für das Buch brauchte. Von dem her kann ich euch Throne of Glass 3 beziehungsweise Heir of fire doch empfehlen! :)


 COVER

Das Englisch, mit dem grau/blau finde ich noch etwas schöner. Aber im großen und ganzem ist es ja doch das selbe wie im deutschen und passt toll zur Reihe. Gefällt mir sehr gut. 

 BEWERTUNG


 / 
(4 VON 5)