Messebericht: Buch Berlin





Am Samstag ging es für mich zur Buch Berlin. Es war das erste mal das ich die Messe in Berlin besucht habe, hatte jedoch auch nicht die all zu großen Erwartungen, immerhin wusste man schon vorher das die Buch Berlin eher kleiner ist. Jedoch wurde ich schon vorher positiv Überrascht, da ich gedacht hatte alleine gehen zu müssen wurde ich von einer Lieben Autorin, Ally J. Stone, angeschrieben und durfte prompt mit ihr und einigen anderen angehenden Autoren Frühstücken gehen. Dabei habe ich nicht nur unheimlich liebe Menschen kennengelernt wie Selina Mai oder E.R. Swan, die sich über einen Besuch und ein Like sicherlich auch freuen würden. Beim Frühstück habe ich auch viel über ihr Projekt AuthorWing erfahren, ein muss für Autoren und die, die es gerne werden wollen. Aber jetzt mal genug mit der Werbung, den nach dem Frühstück ging es rüber zur Messe wo einige bekannte und einige unbekannte Verlage waren. Allerdings muss ich zugeben das die Buch Berlin ich nicht hundertprozentig überzeugen konnte, bis auf ein paar Bücher und tolle Menschen, habe ich nicht wirklich viel neues gesehen und war auch nicht so geflasht. Für Leute die auf kleinere und unbekanntere Verlage stehen ist die Buch Berlin wirklich zu empfehlen, wer jedoch eher auf Carlsen und co. steht sollte lieber auf Leipzig und Frankfurt warten.





Kommentare:

  1. Ich finde diese kleineren Messen irgendwie ganz süß, weil sie irgendwie etwas persönlicher sind und nicht ganz so überlaufen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Stimmte, man lernt auch viel schneller neue Leute kennen! :)

      Löschen
  2. Liebe Melina,
    ich war dieses Jahr auch zum ersten mal bei der Buch Berlin. Sonst gehe ich gerne zur Buchmesse in Leipzig und die Buch Berlin war viel kleiner, was ich schon schön fand. Irgendwie war es aber ein ziemliches Getümmel, besonders im ersten Raum mit den Kinderbüchern. Trotzdem habe ich ein paar schöne mir bislang unbekannte Verlage und Autoren kennengelernt. Vielleicht gehe ich nächstes Jahr wieder hin. Liebe Grüße von Gisela von den Vorlesern

    AntwortenLöschen