Rezension "Kleines Konversationslexikon für Haushunde"


Verlag für die deutsche Ausgabe:  btb Verlag

Preis: 9,99  Euro
Format: Taschenbuch
Autor: Juli Zeh, David Finck und Othello
ISBN: 978-3-442-71358-5
Erschienen: 8. März 2016

INHALTSANGABE

Beherrscht ein Hund einen soliden Grundstock an Vokabeln, verhindert das Missverständnisse und erleichtert das Zusammenleben von Haushund und Homo sapiens enorm. In diesem Buch erklärt Othello, der Hund von Juli Zeh, der sich auf umfangreiche Recherchen stützen kann, auf seine unvergleichlich großmäulige und extrem geistreiche Art die Welt, wie sie wirklich ist …
Quelle: random house

MEINE MEINUNG


Ich kannte von Juli Zeh zuvor nur Corpus Delicti und das war auch noch eine Schullektüre und daher schon nicht der Oberhammer. Allerdings hat sie oder besser gesagt Othello, mich vollkommen positiv Überrascht. Dieses kleine Lexikon hat Alfie und mir sehr viel Spaß gemacht. Mit viel Witz und Charm hat es mich einfach sofort Überzeugt, der Schreibstil ist nun einmal eher einem Lexikon angepasst und damit es auch ja nicht Langweilig wird hat Alfie noch ein paar Bilder seines Leidensgenossen Othello gesehen, die er auch gern mal abgeschlabbert hat. Insgesamt kann ich das Buch wirklich nur jedem empfehlen, der sich gern mit Hunden beschäftigt oder vielleicht noch einen eigenen bei sich rum zu liegen hat. 

 COVER

Das Cover ist nicht ganz so ansprechend, aber dennoch Zuckersüß. Ein Grund dafür ist definitiv Othello, ansonsten erinnert mich das Cover halt eher an ein klassisches Info/Schulbuch.


 BEWERTUNG
 / 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen