Rezension "Wicked - Die Hexen von Oz" von Gregory Maguire



REZENSIONSEXEMPLAR 



Verlag für die deutsche Ausgabe: Hobbit Presse / Klett-Cotta

Preis: 13,00 Euro
Format: Broschiert
Autor: Gregory Maquire
Orginal Titel:  Wicked
ISBN Buch: 978-3608962109
Erschienen: 10. Februar 2018


INHALTSANGABE

Elphaba ist als junge Hexe ein ernsthaftes, intelligentes und unglücklicherweise grünhäutiges Mädchen. Ihr Vater ist ein sittenstrenger Prediger, ihre Mutter eine leichtfertige Schönheit. An der Universität studiert sie Biologie und forscht besonders über grundlegende Ähnlichkeiten zwischen Menschen und Tieren. Unterdessen ist aber der Zauberer von Oz dabei, die Rechte der Tiere grausam einzuschränken. Kaum jemand scheint sich daran zu stören – bis auf Elphaba. Die etwas linkische und leuchtend grüne Studentenhexe bereitet radikale Aktionen vor, um den tyrannischen Zauberer von Oz aus dem Amt zu jagen.


MEINE MEINUNG



Es bricht mir fast das Herz es zu schreiben, aber es war eine Qual. Ich kann mir vorstellen das einigen dieses Buch unglaublich gefallen wird, gerade Leuten die vielleicht doch eher in die Richtung „Herr der Ringe“ lesen und daran Spaß haben wie Welten beschrieben werden und Charaktere sehr detailliert dargestellt werden , werden hier zufrieden gestellt. Ich leider überhaupt nicht. Zum großen Teil liegt es wohl daran das ich das Musical kenne und Liebe, weshalb mir die vielen Änderungen Bzw die Orginal Vorlage einfach falsch vorkam. Liebe und Freundschaft spielen hier keine zentrale Rolle, dafür aber politische Ansichten und eben das Leben von Elphaba. Charaktere die ich so im Musical Liebe, sind total anders beschrieben oder sterben sogar. Insgesamt war es für mich leider nichts, sehr schade. Allerdings würde ich nicht jedem davon Abraten, gerade durch die Politischen Ansichten in Oz, machen sicherlich einigen unheimlich viel Spaß.

 COVER

Es ist Liebe! Elphaba sieht einfach wunderschön aus und generell, es ist einfach unglaublich und wird bestimmt noch oft auf anderen Bildern zu sehen sein.

 BEWERTUNG 
 / 
(2 VON 5)




Vielen dank an Hobbit Presse / Klett-Cotta für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare! :)

[Blogtour zu The Ivy Years von Sarina Bowen] - Die Besonderheit


Blogtour


Nachdem Vanni euch gestern die Autorin Sarina Bowen  vorgestellt hat, möchte ich euch heute das Buch beziehungsweise die gesamte "The Ivy Years" Reihe näherbringen. Immerhin hat diese Reihe etwas ganz besonderes. 

-
Band eins behandelt nämlich nicht nur das Thema Liebe, sondern geht dabei viel tiefer: den Corey ist auf den Rollstuhl angewiesen. Als ob das nicht schon genug wäre, behandelt das Buch eine weitere Thematik, den unser Protagonist hat bereits eine Freundin. Somit stellt sich nicht nur die Frage, wie es ist eine Beziehung mit jemanden zu führen der im Rollstuhl sitzt und welche Probleme das eigentlich mit sich bringt, sondern auch noch wie es ist sich von einen Menschen angezogen zu fühlen der bereits Vergeben ist. Für mich ein Volltreffer. 


Klappentext zu Band eins:

Seit einem Sportunfall ist Corey Callahan auf den Rollstuhl angewiesen, doch ihren Platz am renommierten Harkness College will sie auf keinen Fall aufgeben! Gleich an ihrem ersten Tag trifft sie auf Adam Hartley, der sich beim Eishockey das Bein gebrochen hat und deshalb im behindertengerechten Wohnheim einquartiert wurde - im Zimmer direkt gegenüber. Corey weiß augenblicklich, dass sie das in Schwierigkeiten bringen wird: Adam ist gutaussehend, lustig und schlau. Aber er hat eine Freundin. Und auch wenn Corey sich von niemandem besser verstanden fühlt als von Adam und sie sich sicher ist, dass es ihm genauso geht - für sie beide gibt es keine Chance ...

  


Auch Band zwei klingt einfach wieder: anders. Hier steht nicht nur ein Familienskandal im Vordergrund, sondern auch die Abhängigkeit nach Drogen. Hier muss ich sofort sagen, dass mich Band zwei sogar noch ein bisschen mehr anspricht und ich mich um so mehr freue. Vor allem da unser Protagonist seine kleine Schwester, durch die Drogensucht der Mutter, im Wohnheim versteckt hält. Ich freue mich auf die Lösung für diese Probleme und wie Sarina Bowen sich die Geschichte weitergedacht hat. 


Klappentext zu Band zwei:

Das Leben, wie Scarlet Crowley es kannte, ist in dem Moment vorbei, als ihr Vater verhaftet wird und die Medien sich auf ihre Familie stürzen. Kurzerhand nimmt sie für ihr erstes Semester am College eine neue Identität an. Als sie Bridger McCaulley kennenlernt, lässt dieser ihr Herz sofort schneller schlagen. Doch Bridger hat selbst ein Geheimnis, das er um jeden Preis hüten muss: Weil seine Mutter drogenabhängig ist, versteckt er seine kleine Schwester bei sich im Wohnheim. Und genau das droht aufzufliegen, als die Journalisten, die Scarlet noch immer verfolgen, plötzlich auch Bridger im Visier haben ...



Gewinnspiel

Wenn ihr jetzt Lust habt The Ivy Years zu lesen, macht doch gerne mit bei unserem Gewinnspiel. Wir verlosen zwei Exemplare von dem Buch. Alles was ihr dafür tun müsst ist alle Fragen der Blogtour unter den jeweiligen Beiträgen zu beantworten und die unten stehenden Teilnahmebedingungen zu erfüllen.

Frage

Wie findet ihr die Thematiken, die in "The Ivy Years" behandelt werden?


Teilnahmebedingungen:

– du musst 18 sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten haben
– dein Wohnsitz muss in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sein
– Für den Postweg wird keine Haftung übernommen
– eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
(- das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung mit dem Verlag)
– das Gewinnspiel läuft bis zum 10. April 2018 23:59 Uhr
– der Gewinner wird am 13. April 2018 bekannt gegeben
Ich wünsche allen viel Spaß bei der Blogtour und natürlich auch viel Glück.


Blogtour – Reihenfolge

Mel (thousand pages of a fangirl)


Rezension "Throne of Glass - Celaenas Geschichte" von Sarah J. Maas



REZENSIONSEXEMPLAR 



Verlag für die deutsche Ausgabe: DTV Verlag

Preis: 9,95 Euro
Format: Taschenbuch
Autor: Sarah J. Maas
Orginal Titel:  The Assassin´s Blade: The Throne of Glass Novellas
ISBN Buch: 978-3423717588
Erschienen: 8. Dezember 2017


INHALTSANGABE

Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.
Quelle: DTV Verlag 


MEINE MEINUNG


Sarah J. Maas. Throne of Glass. Eigentlich war es schon klar, dass hiermit wieder ein grandioses Buch vor mir liegen wird und so war es auch. Vorerst würde ich gerne etwas zum Schreibstil sagen: Ich habe das Buch sowohl auf Englisch als auch Passagen weise auf Deutsch gelesen und finde das die Throne of Glass Serie um einiges besser Übersetzt wurde, als ihre Das Reich der sieben Höfe Reihe. Somit hatte ich hier auf beiden Sprachen sehr viel Spaß und finde das auch im Deutschen mehr Sarah J. Maas drin steckt. Der Schreibstil war wieder sehr ansprechend, angenehm und einfach fesselnd. Für mich war dieses Buch jedoch mit das schlechteste Sarah J. Maas Buch. Natürlich war das Buch trotzdem grandios, wir meckern hier auf sehr hohen Niveau, allerdings wusste man einiges einfach schon und haben sich in die länge gezogen. Ich hatte hier nicht die ganze Zeit das Bedürfnis, dass Buch sofort zu beenden und konnte das Buch öfter mal beiseite legen. Die Charaktere sind wie gewohnt grandios, besonders Sam hat es mir hier sehr angetan und trotz mancher längen und etwas "schwächeren" Passagen, hat Sarah J. Maas mir mal wieder das Herz gebrochen. Insgesamt grandioses Buch, mit minimalen Schwächen. Ich würde einfach empfehlen das Buch vor Tower of Dawn und vielleicht sogar vor Empire of Storms zu lesen.

 COVER

Ich find es immer wieder super das die Cover beibehalten wurden, auch wenn ich sie mir noch mehr ohne das weiß wünschen würde. Trotzdem super passend und sehr hübsch. 

 BEWERTUNG 
 / 
(4 VON 5)




Vielen dank an den DTV Verlag für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare! :)

Leipziger Buchmesse 2018




Wie für viele andere, ging es auch für mich übers Wochenende nach Leipzig. Bevor ich euch ein bisschen von den einzelnen Tagen berichte, möchte ich erst einmal allen danken, die für mich jede Messe immer wieder für etwas besonderes machen. Danke, dass es noch so viele Menschen gibt die Bücher genauso lieben wie ich und die ebenfalls in der Welt der Worte leben. 

Donnerstag


Für mich ging es am Morgen von Berlin nach Leipzig, leider schon etwas gestresst durch fehlendes Internet und Universitäts Kram. Allerdings hat sich das nach Ankunft recht schnell gelegt und ich konnte am Mittag meinen ersten Termin mit Freude antreten. Vor allem, weil dieser erste Termin ein Interview mit Mona Kasten war, dass die liebe Vanni von VanniK geführt hatte und wo ich die Kamera übernehmen durfte. Mona Kasten ist jedes mal auf´s neue eine super liebe und freundliche Person, wo jedes Gespräch einfach Spaß macht. Anschließend sind wir gleich, zusammen mit Nora von Papierfreunde, am Stand geblieben und haben uns von LYX das neue Programm vorstellen lassen. Ach Leute, da kommt so viel tolles auf uns zu und ich glaub ich kann für uns alle drei sagen, das wir kurzzeitig dachten wir können nun nur noch LYX Bücher lesen. Danach ging es dann erstmal zum lieben Raffi von Raffi´s Bookshelf, bei dem wir uns selbst einquartiert hatten und wo wir uns einen gemütlichen Abend gemacht haben. 


Freitag


Freitag war für mich persönlich der schönste, aber auch stressigste Tag. Für mich hat der Tag nämlich gleich mit einem Interview gestartet und zwar mit der lieben Laura Kneidl. Hach, ich könnte gleich wieder schwärmen, ich bin halt einfach ein kleines fangirl. Das Interview werde ich so schnell wie möglich bearbeiten und euch hoffentlich in den nächsten Tagen zeigen kann. Anschließend ging es für mich gleich zur Knaur Programmvorstellung und auch hier war ich gleich wieder begeistert. So viele tolle neue Titel, besonders zwei Autorinnen haben mich da aber gleich angesprochen (mehr dazu auch die nächsten Tage). Insgesamt war ich auch hier wieder von so vielen Titeln begeistert, dass ich mich wahrscheinlich Ende des Jahres einfach irgendwo einbuddel um nur noch zu lesen. Nachdem die Programmvorstellung vorbei war, blieb ich jedoch gleich bei Knaur, ich durfte nämlich die liebe Liza Grimm interviewen. An dieser Stelle möchte ich euch einfach nochmal ihr Buch, ihren YouTube Kanal und einfach alles rund um ihre Person empfehlen. Mega sympatisch, wunderschön und dazu auch noch lustig. Hach, ihr merkt, sie hat es mir angetan - auch hier kommt das Interview in ein paar Tagen, allerdings in dem Fall sogar als Video. Danach hatte ich relativ viel frei und konnte mir die Stände anschauen und etwas rum stöbern, bis es am Nachmittag für mich zum Egmont Bloggertreffen ging. Da ich noch recht neu in Sachen Mangas bin, war der Termin um so spannender und ich hätte am liebsten jeden noch so skurrilen Titel gleich mit genommen.  Also lohnt es sich auch hier nochmal die Augen offen zu halten und die Neuerscheinungen zu betrachten. Am Abend bin ich noch mit einigen Blogger/Youtuber Freunden essen gegangen. :)


Samstag 


Am Samstag hatte ich nicht all zu viel geplant und wollte mir diesmal einfach ganz in Ruhe die Messe erkunden und Lesungen anschauen. Also fing mein Tag auch gleich mit der Lesung von Ava Reed an. Im Anschluss habe ich mir noch kurz die Schlange bei ihrer Signierende angeschaut und wow, war die lang. Nachdem wir noch kurz bei Ava stehen geblieben sind und etwas geredet haben, sind wir noch kurz zum Drachenmond Stand um Maja Köllinger ein paar Postkarten ihres neuen Buches ärmer zu machen und auch hier nochmal etwas zu quatschen, bis es um zwölf für uns zu einer Programmvorstellung von Fischer ging. Und ich glaube, ich kann hier mit großer Wahrscheinlichkeit für alle sprechen, dass Fischer uns einfach komplett überzeugt hat. Nicht nur das Programm war einfach großartig, sondern auch die freundlichen Mitarbeiter und vor allem die struktuierte, sehr angenehme Art wie das Programm präsentiert wurde. Für mich persönlich ein kleines Highlight. Danach wollte ich unbedingt noch ein Buch von Bianca Iosivoni signiert haben, weshalb wir uns bei ihrer Signierstunde angestellt haben und am Ende auch ein Signatur ergattern konnten. Abschluss an diesem Tag waren für uns zum einen das Booktube Treffen und im Anschluss gleich noch das Bookstagram Treffen, wo man sowohl alte als auch neue Gesichter sehen und kennenlernen durfte.


      



Sonntag


Es war von Anfang an klar, dass wir nicht so spät nach Hause fahren wollen, weshalb wir am Freitag nur bis zwölf auf der Messe waren und lediglich einen Termin hatten. Dieser war gleich morgens bei Egmont und mit der lieben Julia, die mit uns nochmal das Programm durchgegangen ist. Anschließend sind wir einfach nochmal über die Messe geschlendert, haben uns Bücher angeschaut und haben durch Zufall Ursula Poznanski getroffen und kurzerhand ein Foto gemacht. Somit also ein ganz besonderer Abschluss. :)



Hörbuchrezension "Julie Jewels - Perlenschein und Wahrheitszauber" von Marion Meister


Verlag für die deutsche Ausgabe: der Audio Verlag

Preis: 16,99  Euro
Format: Audio CD
Autor: Marion Meister
Orginal Titel: /
ISBN: 978-3742404008
Erschienen: 9. März 2018

INHALTSANGABE


Als Julie zu ihrem 16. Geburtstag eine geheimnisvolle Schmuckschatulle voller funkelnder Perlen und Edelsteine von ihrer Großmutter geschenkt bekommt, eröffnen sich ihr ungeahnte Möglichkeiten. Denn der Schmuck, den sie aus den wunderschönen Materialien anfertigt, hat magische Kräfte. Mit ihm kann sie sich unwiderstehlich machen, Harmonie heraufbeschwören und andere dazu bringen, die Wahrheit zu sagen. Da dürfte es doch ein Leichtes sein, auch das Herz ihres Schwarms Noah zu gewinnen. Doch leider funktioniert die Schmuckmagie nicht immer wie geplant und schon bald steckt Julie mitten im magischen Liebeschaos. 


MEINE MEINUNG


Irgendwie war Julie Jewels ein Titel der an mir vorbeigegangen ist und ihr glaubt gar nicht wie froh ich bin das er mir vorgeschlagen wurde. Denn das Hörbuch hat mich wahnsinnig überrascht. Die Geschichte startet sehr einfach, somit fällt der Einstieg einen wahnsinnig leicht und macht mit dem leichten Humor der Autorin sofort Spaß. Gerade das war ein Punkt der mich positiv Überrascht hat, den Marion Meister hat eine süße, leichte Geschichte mit wahnsinnig viel Humor a la Kerstin Gier gezaubert. Unterstützt wird das ganze durch die wahnsinnig angenehme Stimme von Nana Spier, auf die ich weiter unten eingehen werde. Ebenfalls die Geschichte an sich und vor allem die Idee mit der Schmuckmagie und dem gesamten Liebeschaos hat mir so sehr gefallen, das ich nun das Hörbuch bereits zum zweiten mal angefangen hat. Das einzige was ich, allerdings auch nur für mich persönlich, bemängeln kann ist das es sich hierbei doch eher um ein Kinder/Jugendbuch für jüngere Leser handelt (zwischen 10-16 ungefähr). 

 STIMME

Ich liebe, liebe, liebe die Stimme von Nana Spier. Da ich ihre Stimme bereits aus den Evernight Hörbüchern kennen und lieben gelernt habe, hat es hier sofort Spaß gemacht ihr zu zuhören. Vor allem die Humorvollen Szenen, haben mir mit ihrer Stimme, noch ein bisschen mehr Spaß gemacht. Hier könnt ihr euch gerne selbst nochmal von ihrer Stimme überzeugen. 

 COVER

Gerade das Cover verweist doch etwas auf die jüngere Zielgruppe und ist herrlich verspielt und zuckersüß.Daher kann ich hier nichts aussetzen, vor allem weil es auch Thematisch gut zum Inhalt des Buches passt. 

 BEWERTUNG
 / 
(4,5 VON 5)


Vielen dank an "der Audio Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! :)

Rezension "Berühre mich. Nicht" von Laura Kneidl



Verlag für die deutsche Ausgabe: LYX Verlag

Preis: 12,90 Euro
Format: Broschiert
Autor: Laura Kneidl
Orginal Titel/
ISBN Buch: 978-3736305274
Erschienen: 26. Oktober 2017


INHALTSANGABE
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
Quelle: LYX Verlag 


MEINE MEINUNG


Nachdem wirklich jeder von diesem Buch geredet hatte musste ich es einfach haben. Das Cover ist wunderschön und der Klappentext hat mich ebenfalls unheimlich angesprochen. Und was soll ich sagen? Für mich hat es "Berühre mich. Nicht" auf den New Adult Thron geschafft. Ich habe zwar nicht jedes New Adult Buch gelesen, aber von denen die ich gelesen habe, war Laura Kneidl ihr Buch einfach das Beste. Genre untypisch ist die Geschichte von Sage und Luca eher langsamer, dafür aber um einiges echter und realistischer. Man kann sich sowohl in Sage als auch in Luca selbst wiederfinden, was es für mich einfacher gemacht hat manche Handlungen nach zu vollziehen. Dazu kommt ein angenehmer Schreibstil, der die Umgebung und Situation gut verdeutlicht und dennoch nicht zu sehr ausschweift. Isngesamt war "Berühre mich. Nicht" ein wundervolles Buch, was ohne die großen Klischees und unnötiges Drama auskommt. Ich kann nichts anderes tun als mich zu verneigen und zu sagen: Kauft euch dieses Buch.

 COVER


Ich glaube darüber müssen wir nicht lange reden oder? Highlight. Liebe. Perfekt. LYX hat hier perfekte Arbeit geleistet und ein wunderschönes Cover geschaffen.

 BEWERTUNG 
 / 
(5 VON 5)

Bloggertreffen Berlin




Am 24.02.2018 war es auch endlich in Berlin mal soweit. Yay. Leser, Blogger und Autoren haben sich gemeinsam im Kulturkaufhaus Dussmann versammelt um gemeinsam über Bücher zu reden und vor allem auch zusammen Bücher zu shoppen. Eigentlich habe ich kaum was zu sagen, außer Danke. Ich habe mich wahnsinnig gefreut so viele alte und neue Gesichter zu sehen und wow, ich hätte niemals gedacht das wir in Berlin so viele Leser zusammen bekommen. Es war unheimlich schön euch alle zusammen an einem Fleck zu haben und ich hoffe das wir ein solches treffen demnächst nochmal hinbekommen. Damit alle Daheimgebliebenen einen kleinen Eindruck haben, gibt es jetzt ein paar Bilder. :)